Muttertagswünsche


Muttertagswünsche Muttertagsgrüße


Ein kleines Kind,
Was kann das seiner Mutter geben
Zum Angebinde?
Ein Herzchen, dankbar, weich und lind,
Ja, diese Blume will ich geben;
Und, schenkt mir Gott ein langes Leben,
Auch Früchte die gereifet sind.

Poetischer Bibliothekar . 1845


Mit einem Strauß von Rosen

Teure Mutter! nimm von Deinem Kinde
Diese Rosen hier zum Angebinde!
So wie da, im zärtlichsten Verein
Knospen sich an volle Blüten reih'n,
Also wird' ich streben, Dir zu gleichen,
Und ein Ziel, wie Du, einst zu erreichen.

Poetischer Bibliothekar . 1845


Mit einem Blumenstrauß

Hüpfend bring' ich einen Blumenkranz
und ein Herz voll Freude Dir entgegen;
nimm's für Deinen mütterlichen Segen,
Mutter, nimm es ganz!
Lieb' und Dank ist alles, was ich habe,
und dies alles bring' ich jetzt als Gabe,
und mein Mütterchen verschmäht es nicht.
Dich zu lieben - o wie süße Pflicht! -
Unter allen Freuden wünsch' ich diese mir allein,
stets Dein liebes, frommes Kind zu sein!

Deklamationssaal . 1853


Kunstlos - aber rein und wahr -
Bring' ich, teure Mutter! heute
Dir die besten Wünsche dar.
Meine fromme Bitte schwinge
Sich zu Gott, und immer bringe
Jeder Tag Dir Himmelsfreude.

Vollständige Sammlung von Gelegenheitsgedichten . 1852


Muttertagswünsche Muttertagsgrüße